Ergebnisse zählen.

Referenzen aus unseren
Schwerpunktbereichen vorgestellt



Dammsackung Gingen an der Fils und Stabilisierung der Böschung km 54,0+90 bis 54,2+67

Rahmendaten

  • Bauherr: Deutsche Bahn Netze
  • Planungszeitraum: 2005 / 2009
  • Auftraggeber: Ingenier-, Brücken- und Tiefbau GmbH / DB Netze

Zielsetzung

Sanierung und Stabilisierung der Böschung

1. In Folge starker Niederschläge kam es auf der Bahnstrecke Stuttgart – Ulm bei ca. km 54,1 (Gingen an der Fils) zu einer Dammsackung auf der Talseite. Die Böschung musste stabilisiert und saniert werden.

2. Stabilisierung des nachfolgenden Böschungsabschnitts

Leistungen

Entwurfs-, Genehmigungs- und Ausführungsplanung für 3 Sanierungsabschnitte.

  • Sicherung der Böschung durch bodenvermörtelte Stützscheiben mit zementstabilisiertem Dammabschluss (in Anlehnung an das HZ – Verfahren)* Stabilisierung des oberen Bereichs der Böschung durch Einbringen von Verpresslanzen